Lexikon > Erkrankungen > Bösartige Erkrankungen > Behandlungen 
  Die Behandlung bei Schilddrüsenkrebserkrankungen umfasst in den meisten Fällen zunächst die möglichst komplette operative Entfernung der Schilddrüse. Zur Entfernung des dann noch vorhandenen Schilddrüsengewebes erfolgt etwa 4 Wochen später eine Radiojodtherapie (sog. Radiojodausschaltung des Restschilddrüsengewebes).

Weitere Kontrolluntersuchungen sowie weitere Behandlung erfolgen angepasst an das jeweilige Krankheitsstadium und den Krankheitsverlauf.

Bei fortgeschrittener Erkrankung stehen neben der Radiojodtherapie an weiteren Möglichkeiten die Operation einzelner Metastasen oder eine Bestrahlung (von außen) von Metastasen bei Schmerzen zur Verfügung. Eine Chemotherapie wird bei Schilddrüsenkrebs nur in speziellen Fällen durchgeführt.
 
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2018
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News Glossar Datenschutz Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News