Lexikon > Erkrankungen > Bösartige Erkrankungen > Schilddrüsenkrebsarten 
  Die häufigste Schilddrüsenkrebsart ist das sog. differenzierte Schilddrüsenkarzinom mit folgenden Unterformen: follikuläres und papilläres Schilddrüsenkarzinom, wobei eine entsprechende Einordnung nach der feingeweblichen Untersuchung (Histologie) erfolgt.

Diese häufigste Schilddrüsenkrebsform kann meist durch entsprechende Behandlung geheilt oder - bei fortgeschrittener Erkrankung - erfolgreich behandelt werden.

Basis der Behandlung ist eine Schilddrüsenoperation und (meist) eine anschließende Radiojodbehandlung zur kompletten Entfernung der noch vorhandenen Schilddrüsenzellen.

Weitere Schilddrüsenkrebsarten (anaplastisches Karzinom = undifferenzierte Schilddrüsenkarzinom, C-Zell-Karzinom = medulläres Schilddrüsenkarzinom sowie bösartige andere Krebsformen, die in zweiter Linie die Schilddrüse betreffen) sind seltene Krankheitsbilder, die in diesem Rahmen nicht näher behandelt werden sollen.
 
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2018
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News Glossar Datenschutz Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News